Vertragsübersetzung Englisch–Deutsch und Deutsch–Englisch

Unsere Grundprinzipien – Ihre Qualitätsgarantie:

Kenntnis des deutschen, britischen und amerikanischen Rechtssystems

Bei der Übersetzung von Verträgen aus dem Englischen ins Deutsche sowie aus dem Deutschen ins Englische sind breite wie auch detaillierte Kenntnisse der betreffenden Rechtssysteme – sowohl des deutschen als auch des britischen oder amerikanischen – unabdingbar. Deshalb muss sich der Englisch-Übersetzer im juristischen Fachgebiet umfassend auskennen und sich fortlaufend weiterbilden. Die Perfektion der Übersetzung wird dadurch erreicht, dass der juristisch qualifizierte Übersetzer im Land der Zielsprache lebt und einen längeren Aufenthalt im Land der Ausgangssprache absolviert hat.

Kenntnis des deutschen, britischen und amerikanischen Wirtschaftssystems

Wird ein Vertrag in der Sprachkombination Deutsch <–> Englisch übersetzt, müssen die geschäftlichen Gepflogenheiten und Wirtschaftssysteme Deutschlands sowie Großbritanniens und/oder der USA richtig verstanden und berücksichtigt werden, denn sie unterscheiden sich nicht weniger voneinander als die jeweiligen juristischen Systeme.

Kenntnis der deutschen und der englischen Vertragssprache

Weiterhin sind bei der Vertragsübersetzung unzählige Feinheiten der deutschen und der englischen (GB und/oder USA) juristischen Fachsprache zu beachten, denn die korrekte Auslegung kann in internationalen Wirtschaftsbeziehungen ausschlaggebend sein. Die deutsche und die englische Vertragssprache sind besonders fein ausdifferenziert und verfügen über feste Redewendungen, die bei der Vertragsübersetzung korrekt übertragen werden müssen und die ein juristischer Übersetzer in seiner Sprachkombination sicher beherrscht.

Zertifizierte juristische Übersetzer Deutsch Englisch (GB/USA)

Unsere Übersetzer legen großen Wert auf die fachlich korrekte und einschlägige Rechtsterminologie in ihren Arbeitssprachen. Wir arbeiten seit vielen Jahren im juristischen Bereich und verfügen über Weiterbildungs-Zertifikate in den Bereichen Rechtsterminologie, deutsch <–> englische juristische Übersetzung, deutsch <–> englische Vertragsübersetzung, Gesellschaftsrecht usw.

Muttersprachenprinzip und Vier-Augen-Prinzip

Die betreffenden Fachübersetzer übertragen Texte ausschließlich aus der jeweiligen Arbeitssprache in ihre Muttersprache und arbeiten vorzugsweise im entsprechenden nationalen, kulturellen und fachlichen Gebiet. Als Ergebnis dessen entsteht eine authentische Übersetzung. Um die Perfektion zu vollenden, verfolgen wir stets das Vier-Augen-Prinzip, das bedeutet, dass die Übersetzung von einem zweiten, ebenfalls kompetenten muttersprachlichen Übersetzer geprüft wird.

Array